Sonntag, 5. April 2009

Fortsetzung - mein fantastischer Nachbar, nordpfälzer Moritaten

... ja, es ist derselbe wie hier in diesem Beitrag.

Der Jung ist stabil asozial und denkbehindert, weil er seine Vorteile absolut wichtiger erachtet als eine körperliche Behinderung oder gar ein Schreiben von der Stadt (die so schwach sind, dass sie eh in die Knie gehen, wenn sie Asoziale nur streng anblicken), in dem er gebeten wird, den Platz bitte jemandem zu gönnen, der nicht so wie er 3 Stunden am Tag Joggen und Walken kann. Aber das geht durch wie ein kurzer Westwind, weil er so doof ist, dass er stinkt. In WKW behauptet er, seit 16 Jahren sozial engagiert zu sein, bei den Pfadfindern (!!! Nein, so ein Quatsch, der weiß ja gar nicht, wie das Pfadfinderversprechen lautet!! Das Einzige, was er macht, ist seit 17 (sorry, 19) Jahren Arbeitslosenhilfe zu beziehen...Der ist außerdem allen Erntes der Meinung, dass er bei der asozialen Fraktion gewesen wäre und deshalb nicht sozial handeln müsste... Dumm wie Hundekacke!)

Ok, und heute der Gipfel der Frechheit, er blockiert jetzt nicht nur täglich mit Vorliebe meinen Parkplatz, wenn er kann, nein, heute standen 3 (!) Autos drauf, 2 vorne, einer hinten, und der Rotzlöffel lacht sich mit seinen A...geigen ins Fäustschen, dass er wieder schneller war. Hier der Beweis!!! Seit Freitag tobt der Narr...Tag und Nacht....

Von den Vermietern keinen Laut.



_______________________________

Kommentare:

schuschan hat gesagt…

Boah so was ist echt scheisse, ich nehme an du hast schon mit dem gesprochen oder?

Dailywrite hat gesagt…

Nee, mit dem kann man nicht reden... der ist ballaballa...entzieht sich Gesprächen beim Vermieter (Stadt) und macht, was er will... Der Stadt ist das zu blöd, die kümmern sich nicht mehr drum, haben vor Monaten einen Brief an ihn geschickt, den er völlig ignoriert. Jetzt lassen sie ihn gewähren... Hinterwäldler Luschen... Ich setze mich nicht mehr auseinander mit der Kanaille.

Dailywrite hat gesagt…

ach ja...noch was, klopf ich deswegen an, heißt es "Sie stören den sozialen Frieden". Diese Oberluschen!!

schuschan hat gesagt…

Iss ja echt ne Frechheit.
Und es ist wie bei meiner Nachbarin, starteste eine Gegenmaßnahme weiß die sofort woher der Wind weht!

Anonym hat gesagt…

Eine andere Möglichkeit, die Sie mal untersuchen sollten, wenn das Stalking von Parkplätzen und mehr nicht aufhört, ist Identitätsdiebstahl. Fragen Sie den Typen mal ob er sich als NSA Spion verdungen hat und unter wessen Identität, oder noch besser, versuchen Sie mal ihn zu fotografieren und schauen Sie was passiert. Wird er rabiat ist er ein Identitätsdieb. Das Problem mit denen ist nämlich, dass die nie aufhören, bis man wegzieht und danach. Die müssen also entlarvt werden wenn man normal weiterleben will.

Anonym hat gesagt…

Sie bewegen sich aber auch auf einem schmalen Grat damit, ihre Nachbarn samt Fotos der Fahrzeuge als Assoziale im Internet zu diffarmieren. Es beschimpft Sie doch auch niemand als Krüppel.