Samstag, 28. März 2009

Haarscharf ...

gings bei mir gestern Morgen um 8:30 auf der A 62 vor Pirmasens zu. Auf dieser abgespeckten Autobahn/aufgemotzten Bundesstraße (einspurig ohne Mittelbegrenzung) löste sich plötzlich 800 m vor mir auf der Gegenseite ein roter schwerer Wagen (ich denke BMW) aus der Reihe, setzte sich in die Mitte der Straße und sauste mit gut 120 auf die Lücke zwischen dem LKW vor mir und der Kolonne rechts von ihm zu. Wie von Geisterhand gesteuert brach der Wagen durch die Lücke, raspelte seine linke Seite ab und die des LKW, kam leicht ins Schlingern und setzte dann pfeilgerade an mir vorbei seine Geisterfahrt fort, bis er weitere 500 m weiter aus der Kurve schoss und sich mehrfach überschlug. Mein Wagen bekam einen Metallsplitterregen von dem Blechkontakt vor mir ab und ein Blechteil rollte sich unter meinem Wagen zusammen.

Das raubt einem den Atem, wäre der Wagen nur etwas aus der Spur gekommen, wäre er mir reingedonnert. Da wird's einem echt anders zwischen Schnelltestament und Volladrenalinausstoß... Und das natürlich bei einer dringenden Fahrt meinerseits zu einem Gerichtstermin 400 km weiter. Aber es hat dann doch alles geklappt.

Ich hatte danach wirklich 30 Min. genug, das könnt ihr mir glauben, musste aber meinen Wagen noch hochpumpen, um das Metallteil zu entfernen. Später nach Stunden in Bayern fing die Windschutzscheibe an zu reißen. Überall Einschläge.

Was mit dem Fahrer passiert ist, weiß ich noch nicht, aber zig Handybesitzer haben wohl einen Notruf abgesetzt. Ich natürlich auch, denn ich hatte das Glück gleich an der Kilometerangabe zum Stehen zu konnen. Heute lass ich den Schaden aufnehmen und geb meine Zeugenaussage ab.



_________________________________________

Kommentare:

V[ee] hat gesagt…

Whow! Herzlichen Glückwunsch zum 2. Geburtstag, würde ich mal sagen....
Schön, dass Du heil geblieben bist!

Dailywrite hat gesagt…

Vielen Dank Vee! Find ich auch...
Die Schutzengelfraktion war aktiv!

Dailywrite hat gesagt…

...übrigens, der Fahrer hat überlebt. Er ist schwer verletzt.

schuschan hat gesagt…

Daily...was ein Glück, dass dir nichts passiert ist...erschreckend, wie schnell das gehen kann.
Weisst du schon genau wie es dazu gekommen ist?
Was der Fahrer wohl hatte?

Dailywrite hat gesagt…

Hi, Schuschan, ja, der Tod lauert an jeder Ecke... ich weiß noch nichts, weil ich noch keinen Kontakt mit dem bearbeitenden Polizisten hatte.

Ich musste wegen Termindruck meine Fahrt fortsetzen und konnte nicht warten, bis alles aufgenommen war, da standen 30, 40 Fahrzeuge rum. Erst mittags um 16:30 Uhr (8 Stunden später) konnte ich bei der bayrischen Polizei meine erste Schadenserhebung machen lassen, am Samstag dann die eigentliche zu Hause ...

Dailywrite hat gesagt…

ja, da schau her.... der Fahrer war eine Frau, die offensichtlich die Herrschaft über ihren VW Passat verloren hatte und so locker 800 m auf der Mitte fuhr, bevor sie sich überschlug, Dutzende von Menschen gefährdete und auch noch Sachschaden anrichtete. Zum Glück, wie durch ein Wunder wurde offensichtlich niemand verletzt, bis auf die Fahrerin, die angeblich bereits wieder auf den Beinen sei. Nicht schwer verletzt...
Das gibt eine Anzeige mit Führerscheinentzugsandrohung... oder echt.

schuschan hat gesagt…

Hammer...wie sie das geschafft hat oder?!

Dailywrite hat gesagt…

Die Fahrerin hat nun doch schwere Verletzungen und einen Gedächtnisausfall... ist eine routinierte Kurierfahrerin und hat voll einen Sekundenschlaf, Schwächeanfall oder Aussetzer gehabt. Hat mir heute der Sohn erzählt... Wird sicher schwer irgendetwas zu beweisen... aber wie schnell ein Auto zur Waffe werden kann... ungewollt.

Dailywrite hat gesagt…

und...motz, motz.... diese Strecke hat zig Fallen, es ist nämlich mehrmals nur auf etwa 1 km Überholerlaubnis, der Rest durchgezogene Linie!!! Und dort, wo sie raus ist, war beginnende Erlaubnis... Das machen viele so, hektisch überholen, bevor es zu spät ist.... Typische Handlungsfalle....Sehr unklug.