Samstag, 10. Oktober 2009

Frisch gewählt und schon geschoren


Es bleibt eben nie aus, wir müssen wieder Fell lassen, Schonvermögen ein bisschen hoch, ALG II ein bisschen runter, Gesundheit/Pflege kostet mehr, Arbeit Mangelware, Betriebsräte und Gewerkschafter reduzieren, Steuersenkung wegen Steuermindereinnahmen nicht verwirklichbar ... (unser Staat ist zu teuer! Die Verwaltung muss runtergefahren werden.)


(Foto: privat 2009)

Alle 4 Jahre oder eigentlich in jedem Regierungsjahr tauchen diese Probleme auf und sind schwer in den Griff zu bringen, viele Rezepte, die in Teilerfolgen sensationell gefeiert werden, aber gelöst ist nichts. Erst mit einer Arbeitsmarktkonsolidierung kann das Problem des Sozialtropfes gelöst werden (den Sozialgeldmissbrauch mal ganz außer Acht gelassen). Auch der irrsinnige teure Gesundheits- und Pflegesektor kann die Patienten nicht länger über Gebühr belasten. Der Bürger braucht Arbeit und eine verkraftbare Belastung an Steuer- und Sozialabgaben. Das schaffen viele Millionen nicht mehr.


________________________________________________

Kommentare:

schuschan hat gesagt…

Hömma und weißte das die ambulanten Pflegedienste auch gekürzt worden sind?
Will eh keiner mehr in dem Job arbeiten und den Kunden kann man die Preiserhöung nicht zumuten, dem Pflegepersonal auch nicht (die verdienen sowieso einen Hungerlohn)also drauf auf den Mittelstand....Pleitewelle ick seh dir kommen!

Trotzdem nice weekend:)!

Dailywrite hat gesagt…

hab mir gerade am WE die Pflegesätze angeschaut, die verdienen nichts mehr die Pflegeanbieter oder genausowenig wie die Beschäftigten. Geht alles nur über die Geschwindigkeit, in der eine Pflegeleistung ausgeführt wird. Will ein Betrieb verdienen, verzichtet er auf menschliche Betreuung. 15 Min. rein und wieder weiter... Kann nicht gut gehen. Aber sie werden überall gebraucht und gegründet.