Freitag, 20. August 2010

Kleine Auswüchse des Zwangsumsatzes - Kauf oder stirb!

Ganz clever hat ein Geschäftsmann aus Niedersachsen Senioren zur Kaffeefahrt mit Verlosung eingeladen... und sie einfach nicht mehr weggelassen. In dem Moseldörfchen Dreckenach mussten sie sich Waren präsentieren lassen bis zum Abwinken. Die Fahrt hätte sie schon lange wieder heimbringen sollen, da saßen die Senioren, teilweise weit über 80, immer noch in der Verkaufsfalle...
Details werden erst später veröffentlicht, bis dahin:   Trierer Volksfreund

Kommentare:

schuschan hat gesagt…

Pffft ist das die Verkaufsfahrt wo anschliessend ein Krankenwagen kommen musste weil es einem der Senioren sehr schlecht ging (Verdacht auf Hirnblutung)?
Ich finde das ist absolut das Allerletzte!!!!
Die Gasstätten werden so ausgesucht, dass die Senioren nicht selbsständig da weg kommen.
Klarer Fall von Freiheitsberaubung etc.
Die Welt ist manchmal so erbärmlich!

Dailywrite hat gesagt…

Richtig! Notarzteinsatz wegen Hirnblutung.. Ob das in direktem Zusammenhang steht ist unklar, aber ein Hammer, die Senioren in einem entlegenen Gasthof festzuhalten. Ansichten wie ein Henkersknecht der Veranstalter ...